Ehrenamtliche

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren? Im Neckar-Odenwald-Kreis ist der Bedarf an ehrenamtlich engagierten Betreuerinnen und Betreuern besonders hoch.
Die Aufgaben der Betreuer sind abhängig von den Erfordernissen im Einzelfall: oft müssen die finanziellen Verhältnisse und gesundheitliche Probleme geregelt werden, manchmal geht es aber auch um Erbschaftsangelegenheiten oder einen Umzug ins Altersheim. Die ehrenamtlichen Betreuer kennen sich im Sozial- und Verwaltungswesen aus, sie kümmern sich um Arztbesuche, Kontakte zu Familienangehörigen und den Banken. Oftmals sind sie für die Betreuten die wichtigste Vertrauensperson.
Die Vielfalt der möglichen Aufgabenkreise eines Betreuers ist nur eine der Besonderheiten, die dieses Amt attraktiv machen: so kann der Betreuer die Zeit seines Engagements in der Regel frei einteilen, er ist eingebunden in eine klare gesetzliche Regelung, seine Auslagen werden pauschal erstattet und er kann bei Bedarf auf individuelle Beratung durch hauptamtliche Mitarbeiter des Betreuungsvereins zurückgreifen. Der Betreuungsverein bietet Fortbildungsveranstaltungen und regelmäßig Informationsmaterial wie z.B. die „Betreuerpost“ für ehrenamtliche Betreuer an. Außerdem entstehen oftmals im gemeinsamen Erfahrungsaustausch mit anderen engagierten Betreuern neue interessante soziale Kontakte.
Eine gute Gelegenheit für eine erste Auseinandersetzung mit der Thematik bieten die Einführungsveranstaltungen ins Betreuungsrecht. An drei Abenden werden Grundlagen des Betreuungsgesetzes, Aufgabenkreise, Versicherungsfragen usw. erörtert. Diese Abende sind sowohl für Angehörige vorgesehen, welche zum gesetzlichen Betreuer bestellt sind, als auch für alle diejenigen, welche Interesse an einer ehrenamtlichen Betreuung haben.
Im Jahr 2015 waren im Neckar-Odenwald-Kreis ca. 240 Personen als ehrenamtliche Betreuer engagiert, sie führten insgesamt nahezu 300 Betreuungen.